Das Amt Nortorfer Land sucht

  • Amt und Gemeinden
  • Stellenangebote

eine/n Mitarbeiter/in (w/m/d) für die Flüchtlingsbetreuung

Das Amt Nortorfer Land, eine moderne dienstleistungsorientierte Kommunalverwaltung für ca. 18.500 Einwohner/innen, beabsichtigt zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n Mitarbeiter/in (w/m/d) für die Flüchtlingsbetreuung

einzustellen. Geboten wird eine bis zum 30.06.2023 befristete sozialversicherungspflichtige Beschäftigung in Teilzeit (bis zu 20 Std./Woche), bei einer tariflich geregelten Vergütung (bis EG 6 TVöD) und flexibler Arbeitszeit.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Unterstützung bei Behördengängen
  • Wohnungsakquise
  • Wohnungseinrichtung
  • Weitere Aufgaben nach Weisung der Fachbereichsleitung

Was wir uns von Ihnen wünschen:

  • Freude an der Arbeit mit Menschen und im Team
  • Einen routinierten Umgang mit der Arbeit am PC
  • Sprachkenntnisse englisch, ukrainisch und/oder russisch

Was bieten wir:

  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in der Amtsverwaltung sowie im Außendienst
  • Eine befristete sozialversicherungspflichtige Beschäftigung mit tariflich geregelter Vergütung (bis EG 6 TVöD)
  • Flexible Arbeitszeit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • betriebliche Altersversorgung

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Amt Nortorfer Land unterstützt aktiv die Gleichstellung von allen Geschlechtern.

Für Fragen steht Ihnen gerne Frau Bock unter der Rufnummer 04392/401-211 zur Verfügung.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 14.08.2022 an das

Amt Nortorfer Land
Der Amtsdirektor
Fachdienst I/3 -Personalwesen-
Niedernstraße 6
24589 Nortorf

gern auch per Mail, im PDF-Format, an bock(at)amt-nortorfer-land.de.

Bitte senden Sie uns nur Kopien ohne Bewerbungsmappe zu, da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.

Es wird darauf hingewiesen, dass keine Eingangsbestätigungen versandt werden.

Alle Nachrichten